Die Ferien stehen vor der Tür…

und es gibt einen neuen Brief von unserem Kultusminister, Grant Hendrik Tonne. Der ist dafür verantwortlich bzw. gibt Vorgaben heraus, was für Regeln bei uns gerade gelten. Der Anstieg der Neuinfektionen des Corona-Virus zeigt uns, dass wir alle auch weiterhin „vorsichtig“ sein müssen und auf die geltenden Regeln besonders zu achten ist.
Für alle als kleine Lese – Information der Brief des Ministers!

Wir wünschen Euch schöne und erholsame Ferien!
Kommt gesund und munter wieder… der Endspurt steht an!

Eure Lehrer der Realschule Isernhagen

Herzlich Willkommen zurück in der Schule!

Morgen, Donnerstag, den 27.08.2020, sind die Ferien vorbei und wir starten gemeinsam in das letzte Schuljahr der Heinrich Heller Schule Isernhagen und der Realschule Isernhagen. Wir heißen alle Schüler um 08.00 Uhr in ihren Klassräumen herzlich willkommen und freuen uns auf ein möglichst „normales“ Schuljahr. Dabei sind jedoch einige bekannte und auch neue Regeln zu beachten, die bitte dem nachfolgenden schuleigenen Hygieneplan zu entnehmen sind.

Liebe Eltern der Abschlussklassen,

aufgrund der neusten Mitteilungen aus dem Kultusministerium wollen wir die Abschlussfeiern nun doch nicht nur mit den Schülerinnen und Schülern durchführen. Da bis zum Freitag nicht mehr viel Zeit ist, laden wir Sie auf diesem Wege herzlich ein, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Allerdings können je Schülerin oder Schüler nur jeweils 2 Personen als Begleitung mitkommen. Die Schülerinnen und Schülern werden dann zusammen mit ihren Begleitpersonen sitzen, so dass wir nicht ganz so viel Platz brauchen. Wie Sie dem unten stehenden Text entnehmen können, müssen alle Teilnehmer der Veranstaltung sitzen.

Der Zugang wird nur von der Jacobistraße aus möglich sein, nicht von der Lahriede aus. Nach der Feier muss das Gelände in der anderen (ausgewiesenen) Richtung verlassen werden, um ein Zusammentreffen mit den Teilnehmern der nächsten Klasse zu verhindern.

Beim Betreten des Geländes muss ein Blatt mit Familiennamen, Vornamen, der vollständigen Anschrift und Telefonnummer abgegeben werden. (s. Bild, zusätzlich ist die Datei auch bei I-Serv unter Dateien zu finden) Sollte es schon morgens regnen, findet die Veranstaltung in der Turnhalle statt, dann muss von allen eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Eine kurzfristige Verlegung von draußen nach drinnen ist wegen der Hygienevorschriften nicht möglich. Ich hoffe, dass wir trotz der vielen Vorschriften die Schülerinnen und Schüler in netter Atmosphäre verabschieden können.

Mit freundlichen Grüßen Johanna Malinowski

Auszug aus dem Begleittext zur Veröffentlichung der Vorschläge und Hinweisefür die Umsetzung von Einschulungs- und Begrüßungsfeiern sowie feierlichen Zeugnisübergaben

Für kulturelle Veranstaltungen im Freien gilt: Jede Person hält beim Betreten und Verlassen der Veranstaltung sowie während der Veranstaltung einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person, die weder zum eigenen noch zu einem weiteren Hausstand noch zu einer gemeinsamen Gruppe von nicht mehr als 10 Personen gehört, ein.

Die Veranstalterin oder der Veranstalter hat sicherzustellen, dass jede Besucherin und jeder Besucher sitzend an der Veranstaltung teilnimmt.

Die Veranstalterin oder der Veranstalter hat Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts und der Zu- und Abfahrt sowie Hygienemaßnahmen für den Besuch der Veranstaltung zu treffen, die geeignet sind, die Gefahr einer Infektion mit dem CoronaVirus SARS-CoV-2 zu vermindern.

Die Veranstalterin oder der Veranstalter hat den Familiennamen, den Vornamen, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer jeder Besucherin und jedes Besuchers sowie Datum und Uhrzeit der Veranstaltung zu dokumentieren und diese Daten für die Dauer von drei Wochen nach Beendigung der Veranstaltung aufzubewahren, damit eine eventuelle Infektionskette nachvollzogen werden kann; andernfalls darf der Zutritt zur Veranstaltung nicht gewährt werden.

Für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen gilt zusätzlich: Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen hat die Veranstalterin oder der Veranstalter sicherzustellen, dass jede Besucherin und jeder Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt.

Abschlussfeier

Liebe Eltern der Abschlussklassen,

viele von Ihnen haben den verständlichen Wunsch nach einer Abschlussfeier im Freien geäußert, um bei der Verabschiedung der Schüler und Schülerinnen dabei sein zu können. Im Folgenden habe ich die Gründe ausgeführt, die nach Ansicht des Kollegiums dagegensprechen.
– Bestuhlung ist nötig, da die Zeugnisse vor dem Eintreffen der
Schülerinnen und Schüler ausgelegt werden müssen, denn eine
persönliche Überreichung ist nicht möglich (Mindestabstand!)
– Die Fläche, die allein von den Schülerinnen und Schülern benötigt
wird, ist bei einem Mindestabstand von 1,5m schon sehr groß. Wenn sich
dann noch Angehörige im nötigen Abstand einfinden, ist die Fläche zu
groß, um noch irgendetwas zu verstehen.
– Hinzu kommt, dass wir keine Beschallungsanlage haben, die wir draußen
nutzen könnten.
– Wer garantiert den Abstand, wenn die Angehörigen keine Stühle
hätten?
– Wer übernimmt die Verantwortung, wenn nach dieser Feier ein
Corona-Fall auftritt?
– Ein schneller Umzug von draußen nach drinnen ist nicht möglich
aufgrund der Hygienebestimmungen (Desinfizieren, Abstand..)
Ich hoffe, Sie können unsere Entscheidung nachvollziehen. Auch wir,
insbesondere die Klassenlehrerinnen und -lehrer, hätten gern eine andere
Verabschiedung der Klassen.

Mit freundlichen Grüßen
Johanna Malinowski

Heimarbeit

Liebe Schüler und liebe Eltern,

die Schule ist geschlossen. Dennoch sind die Schüler angehalten, zuhause den bekannten Stoff in allen Fächern eigenständig zu wiederholen.

Wenn die Schule wieder beginnt, wird es keine Zeit geben, den Unterrichtsstoff zu wiederholen. Daher wird das bisher Unterrichtete als bekannt vorausgesetzt.

Die 10. Klassen sind im besonderen Maße angehalten, sich selbstständig auf die Abschlussarbeiten vorzubereiten. Hilfreich hierbei ist das Abschlussbuch (Pauker).

Fragen können per Mail an die Fachlehrkraft oder die Schule gesendet werden. Bitte schreiben Sie im Betreff, wen Sie erreichen möchten. info@realschule-isernhagen.de

Schulschließung

An öffentlichen allgemein und berufsbildenden Schulen findet ab dem kommenden Montag (16.03.2020) kein Unterricht statt. Dies gilt dementsprechend auch für die Realschule Isernhagen. Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18.04.2020 gelten. Diese Entscheidungen hat die Niedersächsische Landesregierung aufgrund des Infektionsgeschehens rund um das Coronavirus SARS-CoV-2 gefällt. Rechtsgrundlage der Maßnahme ist das Infektionsschutzgesetz (IfSG).

Die mündliche Prüfung im Fach Englisch der 10. Klassen wird verlegt. Die neuen Termine werden zeitnah bekanntgegeben.

Die Realschule Isernhagen hofft, dass alle gesund bleiben und wir uns nach Ostern wohlbehalten wiedersehen.