Besuch der Projektgruppe Volkstrauertag in der Gedenkstätte Bergen-Belsen

Einige Schüler der Klasse 9c brachten sich sehr engagiert in die Gestaltung des Volkstrauertages mit ein, der am 18. November 2012 in Zusammenarbeit mit dem stellvertretenen Bürgermeister Kirchhorsts, Herrn Berkelmann, und dem Pastoren, Herrn Seliger, in Kirchhorst abgehalten wurde. An diesem Tag soll der Opfer des ersten und zweiten Weltkrieges erinnert werden. Die Schüler setzten sich mit dem Gedicht „An die Nachgeborenen“ von Bertolt Brecht auseinander und trugen es vor. Dabei erinnerten sie mit Plakaten auch der Opfer von militärischen Einsätzen in heutigen Einsatzgebieten der Bundeswehr.Den Abschluss des Projektes „Volkstrauertag“ bildete der Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen am 5. April 2013. Dieses ehemalige Kriegsgefangenenlager der Deutschen Wehrmacht wandelte sich nach und nach in ein Konzentrationslager für jüdische und andersdenkende Menschen im nationalsozialistischen System unter Adolf Hitler. Durch unerträgliche Lebensbedingungen und schlechte hygienische Zustände ließen dort Tausende von Menschen ihr Leben. Es wurde letztlich kurz nach der Befreiung im April 1945 durch die Briten wegen des Ausbruchs einer Typhus-Epidemie abgebrannt. Das Gelände dient nun als Gedenkstätte, die einen bedrückenden Eindruck von den Gräueltaten dieser Zeit gibt.