Echt Krasse Ausstellung

Sexualisierte Gewalt unter Jugendlichen: Schulen klären auf.

Die Gemeinde Isernhagen zeigt in Kooperation mit den drei weiterführenden Schulen in Isernhagen vom 26.08. bis 16.09.2013 die interaktive Ausstellung ECHT KRASS. Als eine der zentralen Instanzen für die Entwicklung und Sozialisation von Kindern und Jugendlichen sehen sich die weiterführenden Schulen Isernhagens in der Verantwortung, Schülerinnen und Schüler gegen Übergriffe zu stärken und sie zu schützen.

Das Angebot der Ausstellung richtet sich sowohl an Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern der Schulen Isernhagens als auch an Jugendliche, pädagogische Fachkräfte und Aktive aus anderen Schulen, Jugendpflege, Jugendhilfe und Verbänden. Hintergrund der Präsentation sind Lebenswelten von Jugendlichen, die zu einem erheblichen Teil durch (sexuelle) Grenzüberschreitungen geprägt sind.

Ziel der Ausstellung ist, Kinder und Jugendliche darin zu bestärken, Übergriffe wahrzunehmen, sich dagegen zu wehren und rechtzeitig Hilfe zu holen. Jugendliche müssen lernen, das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung zu wahren; sie sollten Möglichkeiten der gewaltlosen Kontaktaufnahme und Annäherung kennen und reflektieren lernen. Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte und Eltern werden darin unterstützt, zwischen sexuellem Experimentierverhalten und Grenzverletzung zu unterscheiden und mit beidem adäquat umzugehen.

Im Vorfeld der Ausstellung werden Lehrkräfte und sozialpädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulen und das Fachpersonal der Jugendpflege intensiv geschult, um eine gute Vor- und Nachbereitung des Ausstellungsbesuchs für die Jugendlichen zu gewährleisten. In der Zusammenarbeit der Schulen und weiteren Akteuren in der Lebenswelt Jugendlicher in Isernhagen zeigt sich eine Besonderheit und die hohe fachliche Qualität des Projektes.

Wenn Sie an einem Besuch der Ausstellung interessiert sind, melden Sie sich bitte h i e r an.