Volkstrauertagsgedenken in Kirchhorst

Zum dritten Mal beteiligten sich Schülerinnen und Schüler der Realschule Isernhagen am Gedenken zum Volkstrauertag in Kirchhorst. Mit selbstgebastelten Origami-Kranichen und eigenhändig formulierten Friedenswünschen ließen die Sechstklässer deutlich werden, dass auch sehr junge Menschen der Opfer der Weltkriege gedenken können und wollen.

Volkstrauertag 2014 in Kirchhorst

 

 

 

 

 

 

 

Die Kraniche gelten als Friedensbringer und erinnern an das Schicksal Sadako Sasakis, einem japanischen Mädchen, das an den Folgen der in Hiroshima abgeworfenen Atombombe starb.

Nach dem von Pastor Seliger durchgeführten Gottesdienst und der offiziellen Kranzniederlegung durch die Ortsbürgermeisterin Frau Dr. Vogelgesang verlasen die Schülerinnen und Schülern ihre ganz persönlichen Friedenswünsche und hängten die bunten Origami-Kraniche als Friedenssymbol an ein kleines Obstbäumchen vor dem Kirchhorster Ehrenmal. Alle Beteiligten äußerten sich beeindruckt über das Mitwirken der Jugendlichen an diesem Feiertag.

Ed, Ul
Volkstrauertag 2014 in Kirchhorst