UNICEF-Projekt Kinderrechte

Projekt Kinderrechte 2014 -1Vor 25 Jahren, am 20. November 1989, wurde die Konvention über die Rechte des Kindes von Unicef, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, verfasst. Dieses Ereignis haben wir zum Anlass genommen, einen Projekttag in unserer Schule zu organisieren.

Am 4. Dezember 2014 haben sich etwa 25 interessierte Schüler aus allen Jahrgängen zusammengefunden, um sich mit dem Thema Kinderrechte auseinander zu setzen.

Hierzu haben wir zunächst mit Frau Reents und Frau Jendritzka über die Bedeutung von Kinderrechten gesprochen. Sie haben uns die Möglichkeit gegeben, Fragen zu stellen.

Ebenfalls haben wir uns Karikaturen angesehen, auf denen die Missachtung von Kinderrechten überdeutlich dargestellt war. So konnten wir uns die verschiedensten Situationen von vielen Kindern besser vorstellen und verstehen.

Jeder Teilnehmer bekam ein kleines Buch, in dem alle Kinderrechte aufgelistet sind. Wir haben uns mit ihnen befasst und haben danach in Gruppen Plakate gestaltet zu einem Thema, welches uns beonders wichtig war. Außerdem haben wir einen Fragenkatalog zusammengestellt, um für unsere Diskussionsrunde gewappnet zu sein.

Am 11. Dezember 2014 hat uns der CDU Bundestagsabgeordnete Herr Dr. Hendrik Hoppenstedt besucht, um mit uns 1 ½ Stunden über Kinderrechte zu diskutieren und seine persönliche Meinung zu den verschiedensten Themen zu schildern. Der ehemalige Burgwedeler Bürgermeister kann aus Erfahrung sprechen, da er selbst zwei Kinder hat. Wir danken ihm, aber natürlich auch unseren beiden Lehrerinnen Frau Jendritzka und Frau Reents, dass sie sich die Zeit genommen haben, um uns einen genaueren Einblick in dieses spezielle Thema zu gewähren.

Für die Projektgruppe: Melis Koc, Jan Tammer

Hier der Artikel zum Gespräch mit Herrn Dr. Hoppenstedt in der NHZ.