Realschüler können Regionologie

Logo RegionologenWer entwickelt das beste Unterrichts-Material über die Region Hannover? Was für eine Aufgabe! Der Wahlpflichtkurs der 10. Klasse stellte sich der Herausforderung.

Gesucht waren Ideen und Materialien, die Schülerinnen und Schülern im Unterricht helfen zu verstehen, was genau eigentlich die Region Hannover ist und wofür sie steht.

Lernende SchülerAm 1. Dezember waren die 21 Zehntklässler gemeinsam mit gut 80 anderen Schülerinnen und Schülern aus der Region zu Gast im Haus der Region Hannover. Dort lernten sie Fakten über die Region, sprachen mit Regionsabgeordneten und bekamen vom Team von Politik zum Anfassen gezeigt, wie man das erworbene Wissen spannend weiter geben kann.

Bis in den Januar hinein wurden dann in stundenlangen Sitzungen Ideen entwickelt, Materialien ausprobiert, Konzepte verbessert. Unterschiedliche Ideen vom Ausmalbild bis zu einer Rallye auf dem Smartphone wurden umgesetzt, getestet und perfektioniert.

Am 28.01.2015 fand im Haus der Region die Preisverleihung statt, zu der sich sogar unser Erster Gemeinderat Frank Niemeier einfand. Wie sich zeigen sollte, konnte er am Ende des Tages konnte ganz zufrieden sein mit „seinen“ Schülerinnen und Schülern. Insgesamt waren 45 unterschiedliche Materialien entstanden, die von einer Jury gesichtet und bewertet worden waren. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Isernhagen haben dabei gleich zwei Preise abgeräumt:

Amelie Thamm, Julija Weißkerber, Jaqueline Goeker, Marie Müller und Isabel Höfer haben im Helleweg in Altwarmbüchen DIE kommunalpolitische Meile entdeckt. Vom
Laternenmast bis zur Bibliothek haben sie hier viele Dinge gefunden, für die die Kommune bzw. die Region zuständig sind. Aus dieser Erkenntnis haben sie mit Hilfe einer Smartphone-App eine Rallye entwickelt, die Schülerinnen und Schülern viel Hilfreiches und Informatives über das Thema vermittelt. Für diese Idee und die hervorragende Umsetzung gab es einen tollen Preis: Segway fahren mit dem ganzen Kurs!

Regionspräsident spielt unser BrettspielKai-Christian Schiwik, Justus Scheidemann, Nico Seliger, Dimitrije Mijatovic und Sebastian Glombik haben ein Gesellschaftsspiel entwickelt, dessen Spielbrett sie vom Regionslogo abgeleitet haben. Hier kann nur gewinnen, wer fundierte Kenntnis über die Region, die Kommunen und deren jeweilige Aufgaben hat. Wem die Kenntnisse noch fehlen, der wird beim Spielen viel lernen können! Für diese Idee bekamen sie von den Anwesenden den Publikumspreis zugesprochen. Das Spiel wurde übrigens im Zuge der Präsentation von Regionspräsident Hauke Jagau ausgiebig getestet.

Am Ende des Tages freuen wir uns über unsere Preise und hoffen, dass viele der Ideen, die wir heute gesehen haben, Einzug in den Unterricht an den Schulen in der Region halten werden.

Alle Fotos: Politik zum Anfassen