10b im Bundestag

2015 10b im BundestagDie Klasse 10b hatte im Rahmen des Politikunterrichts eine Einladung erhalten, den Bundestag in Berlin zu besuchen. Diese haben wir mit großer Vorfreude angenommen.  Am 11.2.15 sind wir in aller Früh mit dem ICE nach Berlin und waren schon nach 1 ½ Stunden am Berliner Hauptbahnhof. Von dort sahen wir schon den Reichstag, aber zunächst haben wir uns noch die Highlights der City per Sightseeing Bus mit dem freundlichen Busfahrer Dieter angeschaut.

Zur Freude unserer Englischlehrerinnen, Frau Reents und Frau Edeling, wurden die Sights auch in englischer Sprache kommentiert. Es ging vorbei an zahlreichen Botschaften und berühmten Sehenswürdigkeiten wie Schloss Bellevue, Siegessäule, Brandenburger Tor, Bundeskanzleramt, Kuhdamm, Checkpoint Charly, Potsdamer Platz, Gendarmenmarkt und topaktuell die Berlinale mit langen Besucherschlangen bereits am frühen Vormittag.

Der Busfahrer musste seine Route etwas ändern. An diesem Tag fand die offizielle Trauerfeier für den ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker im Berliner Dom statt. Hierzu war ein Großteil der politischen Prominenz, allen voran der amtierende Bundespräsident Joachim Gauck und Außenminister Frank Walter Steinmeier eingetroffen, die wir am Schloss Bellevue sahen.

Wir wurden dann direkt zum Reichstag chauffiert, mussten allerdings noch zu unserem Leidwesen lange in der Kälte warten, bis es dann zu den Sicherheitskontrollen ging und wir im streng bewachten Reichstag weitergeführt wurden.  Ein Angestellter des Deutschen Bundestages holte uns ab und spendierte uns ein Mittagessen, ehe wir dann um 13:30 Uhr auf die Besuchertribüne in den Plenarsaal geführt wurden, wo uns ein Politwissenschaftler wissenswerte Informationen über das Gebäude und speziell über den Plenarsaal gegeben hat. Das war sehr beeindruckend.

Um 15 Uhr hatten wir eigentlich einen Termin für eine Diskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Sven Christian Kindler von den Grünen. Da dieser aber leider verhindert war, wartete schon sein Referent auf uns, um mit uns über aktuelle Themen der nationalen und internationalen Politik zu sprechen. Hierzu hatten wir uns Fragen überlegt, durch die eine unterhaltsame Diskussion zustande kam. Wir verabschiedeten uns um kurz nach 4 Uhr mit einem Dankeschön und mit neuen wichtigen Informationen aus der Sicht der berliner Politik.

Anschließend konnten wir noch die Kuppel besichtigen.

Dann hatten wir endlich Freizeit und konnten auf eigene Faust weitere Berliner Attraktionen besichtigen. Am Abend ging es dann wieder zur Heimreise nach Hannover. Das war ein sehr informativer und erlebnisreicher Tag in der Hauptstadt Berlin.

Melis Koç, Jan Tammer und Nadja Nidzwetzki (Fotos), 10b