Auswahl gewinnt Hallenfußballturnier

Fußball-Auswahl Kl. 10Beim 1. Hallenfußballturnier der Oberschule Burgwedel am 11.03. gewann unsere Schulauswahl der 10. Klassen und konnte den Siegerpokal des Niedersächsischen Fußballverbandes mitnehmen. Die anderen teilnehmenden Mannschaften in diesem sehr gut organisiertem Turnier waren die Albert-Schweitzer-Schule, die RS Wedemark, die Robert-Koch-RS Langenhagen, die Konrad-Adenauer-Schule Mellendorf, das Gymnasium Großburgwedel, die Oberschule Burgwedel, die IGS Langenhagen.

Hier der Bericht von Nico Seliger:

Am 11.03. machten sich die Schüler Justus Scheidemann, Kai-Christian Schiwik, Chris Haveland, Levent Coknez, Tim Birkner, Dimitrije Mijatovic und Nico Seliger aus den 10. Klassen auf den Weg nach Großburgwedel, um dort bei einem Fußballtunier der Oberschule Burgwedel die Realschule Isernhagen zu vertreten.

Nach mehreren Wochen Training, welches wir zusammen mit unserem Trainer Herrn Gathmann freiwillig auch nach offiziellen Unterrichtsschluss hatten, waren wir hoch motiviert und sehr zuversichtlich in dem Tunier unsere Qualität und unseren Teamgeist unter Beweis zu stellen. Die insgesamt 8 Mannschaften wurden in Gruppe A und B eingeteilt, sodass es eine Gruppenphase und dann eine K.O.-Phase gab. Wir sind durch eine Auslosung in die Gruppe A gekommen, die auch definitiv die Gruppe mit den besten Manschaften war.

Unser erster Gegner war direkt der Favorit: das Gymnasium aus Großburgwedel. Es sollte nicht das letzte Aufeinandertreffen werden … Das hart umkämpfte Spiel endete durch einen tollen Treffer von Justus Scheidemann mit einem 1:0 für uns.

Nun folgten zwei weitere Spiele, die trotz der vermeintlich schwächeren Mannschaften im Vergleich zu dem Gymnasium sehr umkämpft waren. Ein 2:2 und ein 2:0 bescherten uns mit dem 1:0 Erfolg des ersten Spiels 7 Punkte und somit den Gruppensieg in der Gruppe A.

Nun ging es in die K.o.-Phase, in der wir mit einer Niederlage aus dem Tunier ausscheiden würden. Im Halbfinale war uns die Erschöpfung langsam anzusehen. Wir waren zwar der Favorit, doch unsere Gegner aus Langenhagen standen defensiv stark und tief. Wir wussten nicht, wie wir angreifen bzw. durch die Abwehrkette kommen sollten. Die Schüler der Realschule Langenhagen standen nur in ihrer eigenen Hälfte und warteten bis wir angriffen. Auf diese Situation waren wir nicht eingestellt, weil wir uns sonst durch Einzel- und Teamaktionen schon in der eigenen Hälfte Platz für den Angriff erspielen konnten. Doch nun ließ der Gegner uns kommen und gab uns keinen Platz zu spielen. Durch die Unsicherheit entstand ein Fehler durch einen zu ungenauen Pass, welcher direkt in einen Konter der Langenhagener überging, den sie auch konsequent mit einem Tor vollstreckten.

Nun versuchten wir alles um irgendwie das 1:1 zu machen, aber das Glück war nicht auf unserer Seite und mehrere Schüsse durch unserre Spieler trafen nur das Aluminium. In der letzten Minute gelangte ein scharfer Pass in die Mitte. Chris Haveland, der nun endlich mal Platz hatte, schoss den Ball gezielt ins obere Eck zum 1:1.

Wir waren die bessere Mannschaft und wollten nicht ins Elfmeterschießen, doch hatten wir nur noch 30 Sekunden, um das Siegertor zu erzielen. In den letzten 7 Sekunden zahlte sich ein Nachsetzen vom Dimitrije Mijatovic aus und der Ball landete nur knapp 6 Meter vor dem Tor bei Justus Scheidemann, der sich durchsetzte und das Tor zum 2:1 machte. In dem Jubel wurde dann auch abgepfiffen und wir wussten nun, dass wir im Finale auf den schon einmal von uns geschlagenden Favoriten des Gymnasiums aus Großburgwedel trafen.

Das Finale konnte spannender nicht sein. Durch ein – angebliches – Foulspiel durch uns hat es früh einen Elfmeter für das Gymnasium gegeben, welcher aber durch Kai-Christian gehalten wurde. Danach standen wir hinten sicher, aber kamen auch vorne außer durch einen Lattenschuss nicht groß zu Chancen. Es ging ins Elfmeterschießen, in der das Gymnasium den ersten Schuss machen musste, den Kai-Christian wieder hielt.
Die Spieler Chris, Levent und Justus verwandelten ihre Treffer souverän und präzise sodass wir nun das Elfmeterschießen mit 3:2 für uns entscheiden konnten und hochverdient als Sieger des Tuniers nach Hause fahren konnten.

Nico Seliger