Abschlussfeier

Liebe Eltern der Abschlussklassen,

viele von Ihnen haben den verständlichen Wunsch nach einer Abschlussfeier im Freien geäußert, um bei der Verabschiedung der Schüler und Schülerinnen dabei sein zu können. Im Folgenden habe ich die Gründe ausgeführt, die nach Ansicht des Kollegiums dagegensprechen.
– Bestuhlung ist nötig, da die Zeugnisse vor dem Eintreffen der
Schülerinnen und Schüler ausgelegt werden müssen, denn eine
persönliche Überreichung ist nicht möglich (Mindestabstand!)
– Die Fläche, die allein von den Schülerinnen und Schülern benötigt
wird, ist bei einem Mindestabstand von 1,5m schon sehr groß. Wenn sich
dann noch Angehörige im nötigen Abstand einfinden, ist die Fläche zu
groß, um noch irgendetwas zu verstehen.
– Hinzu kommt, dass wir keine Beschallungsanlage haben, die wir draußen
nutzen könnten.
– Wer garantiert den Abstand, wenn die Angehörigen keine Stühle
hätten?
– Wer übernimmt die Verantwortung, wenn nach dieser Feier ein
Corona-Fall auftritt?
– Ein schneller Umzug von draußen nach drinnen ist nicht möglich
aufgrund der Hygienebestimmungen (Desinfizieren, Abstand..)
Ich hoffe, Sie können unsere Entscheidung nachvollziehen. Auch wir,
insbesondere die Klassenlehrerinnen und -lehrer, hätten gern eine andere
Verabschiedung der Klassen.

Mit freundlichen Grüßen
Johanna Malinowski