Anmeldung am 4. Februar 2019 für die Berufsbildende Schule

Am 4. Februar werden Lehrkräfte der BBS Burgdorf die Anmeldung für die Schüler*innen des 10. Jahrgangs durchführen. Dafür kommen die Kolleg*innen der Berufsschule an diesem Tag in unsere Schule und stellen sicher, dass jeder noch schulpflichtige Schüler und jede Schülerin eine passende, anschließende Schule findet.

Für das Anmeldeverfahren ist Folgendes ganz wichtig:

  • Die Schüler*innen haben sich Gedanken über ihre schulische und/oder berufliche Zukunft gemacht, unter anderem nach dem Beratungsgespräch(en) mit Frau Rüscher von der Bundesagentur für Arbeit und/oder in Gesprächen mit Eltern und Lehrer*innen und/oder beim Unterrichtsgang ins BIZ und/oder während der zwei Praktika im 9. Jahrgang! Oder sie schauen noch einmal in die in den Klassen ausgeteilte Broschüre „Berufsbildende Schulen der Region Hannover 2019/2020“ (hier auch noch einmal digital):  BBS+Broschuere+2019-20

Die Schüler*innen bringen Folgendes mit:

  • vollständig ausgefüllten Anmeldebogen für die Berufsbildenden Schulen (beidseitig bedruckt und bereits ausgehändigt und besprochen!)
  • Passfoto
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Original und 1 Kopie des Halbjahreszeugnises
  • Beratungsbescheinigung von der Agentur für Arbeit (Fr. Rüscher)
  • Kopie eines aktuellen Ausweisdokumentes

Sofern die Schüler*innen eine Berufsbildende Schule außerhalb der Region Hannover beabsichtigen zu besuchen, bringen sie bitte die Unterlagen in zweifacher Ausfertigung mit!

Viel Erfolg!

PS: Wer noch auf der Suche nach Lehrstellen ist, könnte hier fündig werden: Lehrstellenbörse IHK  oder    Lehrstellenbörse App IHK

…und hier: Jobbörse Bundesagentur für Arbeit

Schließfächer

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in der Schule ein Schließfach zu mieten. Der Mietvertrag wird dabei zwischen den Erziehungsberechtigten und der Firma geschlossen, die die Schließfächer aufstellt. Den Vordruck dazu bekommen Sie in unserem Sekretariat oder direkt online. Sämtliche weiteren Vertragsangelegenheiten (Ersatzschlüssel bei Verlust, Kündigung des Mietvertrages etc.) müssen jedoch direkt mit der Firma geklärt werden. Das Sekretariat der Schule kann in diesen Fällen leider nicht weiter helfen.

Den Link zur Website der Firma finden Sie hier, in der rechten Randspalte dieser Seite können Sie direkt auf deren Serviceportal zugreifen.

Tag der Offenen Tür

Zum Tag der Offenen Tür sind die Grundschülerinnen und Grundschüler der vierten Klassen der Grundschulen Isernhagens mit ihren Eltern eingeladen, sich die Realschule anzuschauen. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule haben zusammen mit den Lehrkräften Informationen über ihre Ergebnisse aus Unterricht und Projekten zusammengestellt. Darüber hinaus werden unter anderem von der Chemie AG Versuche aus dem Bereich der Naturwissenschaften vorgeführt. Auch um das leibliche Wohl kümmern sich die Schülerinnen und Schüler – es gibt Kaffee und Kuchen.
Um 16.30 Uhr informiert dann der Schulleiter interessierte Eltern über die Arbeit in der Realschule. Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu können!

Praktikumsmesse 2014

Wir laden zur Praktikumsmesse am Dienstag, dem 25. März, von 16 bis 18.30 Uhr ein. Die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs stellen ihre Ergebnisse, Erfahrungen sowie Gelerntes aus dem zweiten Betriebspraktikum vor und würden sich freuen, hierüber mit anderen ins Gespräch zu kommen. Alle interessierten Eltern, Betriebe und Bürger sind herzlich in die Realschule eingeladen.

Echt Krasse Ausstellung

Sexualisierte Gewalt unter Jugendlichen: Schulen klären auf.

Die Gemeinde Isernhagen zeigt in Kooperation mit den drei weiterführenden Schulen in Isernhagen vom 26.08. bis 16.09.2013 die interaktive Ausstellung ECHT KRASS. Als eine der zentralen Instanzen für die Entwicklung und Sozialisation von Kindern und Jugendlichen sehen sich die weiterführenden Schulen Isernhagens in der Verantwortung, Schülerinnen und Schüler gegen Übergriffe zu stärken und sie zu schützen.

Das Angebot der Ausstellung richtet sich sowohl an Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern der Schulen Isernhagens als auch an Jugendliche, pädagogische Fachkräfte und Aktive aus anderen Schulen, Jugendpflege, Jugendhilfe und Verbänden. Hintergrund der Präsentation sind Lebenswelten von Jugendlichen, die zu einem erheblichen Teil durch (sexuelle) Grenzüberschreitungen geprägt sind.

Ziel der Ausstellung ist, Kinder und Jugendliche darin zu bestärken, Übergriffe wahrzunehmen, sich dagegen zu wehren und rechtzeitig Hilfe zu holen. Jugendliche müssen lernen, das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung zu wahren; sie sollten Möglichkeiten der gewaltlosen Kontaktaufnahme und Annäherung kennen und reflektieren lernen. Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte und Eltern werden darin unterstützt, zwischen sexuellem Experimentierverhalten und Grenzverletzung zu unterscheiden und mit beidem adäquat umzugehen.

Im Vorfeld der Ausstellung werden Lehrkräfte und sozialpädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulen und das Fachpersonal der Jugendpflege intensiv geschult, um eine gute Vor- und Nachbereitung des Ausstellungsbesuchs für die Jugendlichen zu gewährleisten. In der Zusammenarbeit der Schulen und weiteren Akteuren in der Lebenswelt Jugendlicher in Isernhagen zeigt sich eine Besonderheit und die hohe fachliche Qualität des Projektes.

Wenn Sie an einem Besuch der Ausstellung interessiert sind, melden Sie sich bitte h i e r an.

 

Konfliktschlichter (nicht nur) an der Realschule

Für alle Achtklässler wird schulübergreifend eine Konfliktschlichter-AG angeboten. Diese findet zurzeit 14tägig freitags in der 7. und 8. Stunde statt. Im Rahmen dieser AG kann sich jeder Interessierte zum Konfliktschlichter ausbilden lassen.

Durch verschiedene Übungen und Rollenspiele werden die Teilnehmer auf ihre Aufgaben vorbereitet. Mehr lesen …

Wie umarme ich einen Kaktus?

Wie umarme ich einen Kaktus?Vortrag: Elternsein in der Pubertät.
Mit einem pubertierenden Jugendlichen zu leben, ist für viele, wenn nicht für die meisten Eltern, eine ganz besondere Herausforderung. Es kann der Eindruck entstehen, die Pubertät sei eine Phase der Krisen. Hilfreicher ist es aber, diese Phase als eine notwendige Zeit der Entwicklung, der Veränderung und des Wandels zu betrachten. Grundlegende Informationen über die Pubertät können helfen, einen anderen Blickwinkel zu beziehen und zu entdecken, was im Umgang mit Heranwachsenden unverzichtbar ist.

Mehr lesen …