Chemie Show

Im Dunkeln, kurz vor Schuleinlass um 7:50 Uhr am letzten Tag vor den Weihnachtsferien präsentierte unsere Chemie-AG ihre „Weihnachtsvorlesung“.

Dazu führten wir 10 Experimente vor: Vier verschiedene Flammenfärbungen, Riesen-Wunderkerzen, Leuchtende Gurken, Gummibärchenhölle, Verbrennung von Eisenwolle in reinem Sauerstoff, Wasserstoffballons und Essbare Kerzen wurden präsentiert. Zu Beginn unserer Show wurden Wasserstoffballons mit lautem Knall zur Explosion gebracht und weitere Experimente sollten folgen. Mehr lesen …

An der Nordseeküste – Projekttag der 5b

Im Zusammenhang mit dem Orkan „Xaver“ und unseren Erdkundethemen Sturmfluten, Küstenschutz und Wattenmeer veranstalteten wir einen Nordsee-Projekttag. Die Vorbereitungen dazu waren schnell getroffen. Wir schleppten Sand, Haselnuss- und Weidenzweige, Pappen und Schuhkartons, die als Grundlage für Lahnungen dienten, heran. Mit Heißklebepistolen wurde das Flechtwerk für den Küstenschutz befestigt. Mehr lesen …

Heimat und Flucht – Material

Das Thema dieses Projektes ist sicher keine leichte Kost. Insbesondere der persönliche Kontakt mit Betroffenen zeigt, welchen Belastungen Flüchtlinge ausgesetzt sind. Dennoch ist es unseren Schülerinnen und Schülern gelungen, neben den zahlreichen ernsthaften und fachlich fundierten Ausstellungsstücken einen eher augenzwinkernden Beitrag zur Thematik zu erarbeiten. Den wollen wir hier nicht vorenthalten:

 

 

Die weiteren Arbeitsergebnisse, die in Zusammenarbeit mit Politik zum Anfassen e. V. enstanden sind, finden Sie hier.

„Heimat und Flucht“ – Ausstellung der Realschule Isernhagen

Die Ausstellung „Heimat und Flucht“, welche am Dienstag, 1.Oktober, in der Realschule Isernhagen gezeigt wurde, ist vorbei. Die Räume wurden wieder für den Unterricht hergerichtet, doch die Eindrücke, welche die Zeitzeugen hinterlassen haben, werden den Besuchern, Schülerinnen und Schülern noch eine Weile in Gedanken bleiben. Mehr lesen …

Ausstellung zum Thema Flucht

Die Klasse 10c erarbeitet in einer Projektwoche unter der Leitung von Frau Edeling und Herrn Sprengel sowie dem Verein Politik zum Anfassen eine Ausstellung, in der sie sich ausgehend von der Unterrichtseinheit über die deutsche Zweistaatlichkeit nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges mit dem Thema Flucht auseinandersetzt.

Die Ergebnisse der Projektarbeit resultieren aus Gesprächen mit Zeitzeugen, die aus der ehemaligen DDR geflüchtet sind und von Menschen, die in heutiger Zeit ihre Heimat aus unterschiedlichen Gründen verlassen mussten. Die Schülerinnen und Schüler halten die Erlebnisse der Betroffenen unter anderem in Interviews auf Video- und Audioaufnahmen fest. Dabei geht es den Schülerinnen und Schülern darum, die Beweggründe für eine Flucht zu ergründen und diese menschlichen Einzelschicksale erfahrbar zu machen.

Um diese Erfahrungsberichte in den Kontext einbetten zu können, werden historische und menschliche Hintergründe beleuchtet. Von der Bürgerstiftung Isernhagen gestiftete Schautafeln runden das Thema ab.

Die Ergebnisse der Arbeit stellen die Schülerinnen und Schüler am 1. Oktober in der Schule vor.

Echt Krass: Ausstellung eröffnet

Am Montag Nachmittag wurde in der Agora des Schulzentrums die Ausstellung Echt Krass eröffnet. Beteiligt waren neben Eltern, den Lehrkräften der drei beteiligten Schulen und Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde Isernhagen auch Fachkräfte aus der Jungendarbeit. Nach einem Grußwort des Bürgermeisters erklärte der Schulleiter, weshalb eine Ausstellung zum Thema sexuelle Grenzverletzungen unter Jugendlichen überhaupt ein Thema für die schulische Arbeit ist. Frau Müssing von Violetta erläuterte Inhalt und Wirkung der Ausstellung; schließlich stellte Frau Witte vom Kultusministerium die Anlaufstelle für Opfer und Fragen sexuellen Missbrauchs und Diskriminierung in Schulen und Tageseinrichtungen für Kinder vor.

Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch einen musikalischen Beitrag zweier Schülerinnen des Gymnasiums. Weiterhin trugen Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 einen Text zum Thema Respektvor, den sie in der vorherigen Woche mit Rapper Spax erarbeitet hatten. Im Rahmenprogramm htten Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 hatten eigens ein Buffet aufgebaut und boten den Besuchern kleine Erfrischungen an.

Hier der Beitrag der NHZ über die Eröffnung der Ausstellung.

Besuch der Projektgruppe Volkstrauertag in der Gedenkstätte Bergen-Belsen

Einige Schüler der Klasse 9c brachten sich sehr engagiert in die Gestaltung des Volkstrauertages mit ein, der am 18. November 2012 in Zusammenarbeit mit dem stellvertretenen Bürgermeister Kirchhorsts, Herrn Berkelmann, und dem Pastoren, Herrn Seliger, in Kirchhorst abgehalten wurde. An diesem Tag soll der Opfer des ersten und zweiten Weltkrieges erinnert werden. Die Schüler setzten sich mit dem Gedicht „An die Nachgeborenen“ von Bertolt Brecht auseinander und trugen es vor. Dabei erinnerten sie mit Plakaten auch der Opfer von militärischen Einsätzen in heutigen Einsatzgebieten der Bundeswehr. Mehr lesen …

Kommunalpolitische Tage 2013

Zum siebten Mal fanden in diesem Jahr die Kommunalpolitischen Tage der Realschule statt. Dieses Projekt gibt es seit 2007 in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Isernhagen. An dieser Stelle gilt unser besonderer Dank Frau Theunert und Frau Halfen, die die Veranstaltung im Rathaus wieder in hervorragender Weise organissiert haben. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b hatten vom 11.02.-13.02. die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Rathauses der Gemeinde Isernhagen zu schauen. Mehr lesen …