Einschulung der 5. Klassen

EDDI im UnterrichtNach sehr erholsamen Sommerferien ging die Schule wieder los und 47 Schülerinnen und Schüler starteten bei uns am Freitag, den 04.09.15 in den fünften Klassen. Wie bei jedem besonderen Ereignis hielt Herr Könecke eine verhältnismäßig kurze Begrüßungsrede. Anschließend erfreute der Chor die Schüler mit „When you say nothing at all“ und „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“. Außerdem stellten sich die Arbeitsgemeinschaften Konfliktschlichter und Schulsanitätsdienst vor.

Die Klasse 6a trug ein Gedicht zum Thema „Ängste“ vor, die 6b führte eine Tanz auf. Ganz unauffällig erschien, zur Freude aller, das Hannover 96 Maskottchen Eddie und brachte Stimmung in die Schülergruppe. Schnell wurden die Handys gezückt, um ein Erinnerungsfoto zu schießen. Mehr lesen …

Schulsanis bei Bundeswettbewerb

Nachdem wir es bereits zweimal bei einem Schulsanitätswettbewerb im Großraum Hannover auf das Siegertreppchen geschafft haben, wollten wir unser Glück auf einem deutschlandweiten Schulsanitätswettbewerb versuchen.

Am 14.07.2015 war es dann soweit und gemeinsam mit Herrn Siefken vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) fuhren wir um 6.00 Uhr morgens nach Lingen in der Nähe von Osnabrück. Nach etwa zweieinhalb Stunden Fahrt kamen wir dann an den Emslandhallen in Lingen an und holten uns eine Startnummer von der Anmeldung ab. Um 9.15 Uhr begrüßten uns dann die Organisatoren vom Jugendrotkreuz Celle und Emsland. Wenige Minuten später erwartete uns schon die erste Aufgabe: Mehr lesen …

Wettbewerb der Schulsanitäter

P1020539Wie bereits im Vorjahr nahmen die Schulsanis unserer Schule auch in diesem Jahr wieder am Schulsanitätsdienstwettbewerb des Jugendrotkreuzes der Region Hannover teil. Im vorigen Jahr belegten wir in der Gruppe Anfänger einen achten, und in der Gruppe Profis einen überraschenden zweiten Platz. Wir wollten den guten Ruf aus dem Vorjahr verteidigen und wurden von Herrn Zimmermann und Herrn Siefken deshalb in den AG-Stunden auf dieses Ereignis vorbereitet. Mehr lesen …

Schulsanis bekommen ihren Defi

Hoher Besuch bei den Sanis: Während ihrer Übungsstunde besuchte Bürgermeister Bogya unsere Schulsanitäter und übergab den Defibrillator, den er ihnen anlässlich der Gründungsveranstaltung im vergangenen Jahr versprochen hatte. Das Gerät vervollständigt die Ausrüstung der Sanitäter in sinnvoller Weise. In diesem Punkt waren sich gestern alle Anwesenden einig: Auch wenn ein Herzstillstand in einem Schulzentrum nicht der typische Notfall zu sein scheint – an einem Ort, an dem von früh bis spät so viele Menschen versammelt sind,  ist ein Defibrillator in keinem Fall überflüssig.

Der Defi soll an zentraler Stelle im Schulzentrum angebracht werden. Zuvor werden unsere Schulsanitäter jedoch am Gerät ausgebildet. Ihr Ausbilder, Herr Siefken vom DRK, hat schon eine entsprechende Übungseinheit vorbereitet. Grundsätzlich kann und soll der Apparat im Notfall jedoch von Jedermann eingesetzt werden. Bei der Inbetriebnahme spricht das Gerät mit dem Anwender und stellt sicher, dass dieser keinen Schaden anrichtet. Herr Siefken sagte dazu: „Der einzige Fehler, den man machen kann, besteht darin, den Apparat nicht einzusetzen.“ Dennoch hoffen wir alle, dass wir ihn niemals benutzen müssen …

Der Bericht über die Defi-Übergabe in der Nordhannoverschen Zeitung.

040130-0 RS DefiSani

040130-0 RS DefiSani2

 

 

In der Ausbildung: Schulsanitätsdienst

Im Rahmen der Projektwoche werden 32 Schülerinnen und Schüler vom Deutschen Roten Kreuz als Schulsanitäter ausgebildet. Neben den Maßnahmen als Ersthelfer lernen die Freiwilligen wann und wie der Rettungswagen alarmiert werden muss und welche organisatorischen Maßnahmen die Rettung begleiten. Nach den Osterferien werden jeden Tag zwei Schulsanitäter nach einem Dienstplan in Bereitschaft sein und sich um erkrankte oder verletzte Schülerinnen und Schüler kümmern. Dazu werden sie mit einer Ersthelferausrüstung sowie je einem Mobiltelefon ausgestattet.

Am kommenden Freitag werden die Schulsaitäter in einer kurzen Feierstunde ab 10.00 Uhr in der Agora des Schulzentrums der Öffentlichkeit vorgestellt. Anschließend an den ofiiziellen Teil werden die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen – gestellten – Situationen zeigen, was sie gelernt haben.