Ein aufblasbares Planetarium

Planetarium - Herr RodeWir waren am Dienstag, den 3.3.2015, im Planetarium in unserer Sporthalle. Dort wurde eine Art Halbkugel mit Luft aufgeblasen – ein mobiles Planetarium. Nachdem wir uns in einer Schlange aufstellten, wurden wir in die Halbkugel gelassen und wir durften nacheinander hinein. Wir setzten und legten uns alle auf die Matten und schauten nach oben. Mehr lesen …

Chemie Show

Im Dunkeln, kurz vor Schuleinlass um 7:50 Uhr am letzten Tag vor den Weihnachtsferien präsentierte unsere Chemie-AG ihre „Weihnachtsvorlesung“.

Dazu führten wir 10 Experimente vor: Vier verschiedene Flammenfärbungen, Riesen-Wunderkerzen, Leuchtende Gurken, Gummibärchenhölle, Verbrennung von Eisenwolle in reinem Sauerstoff, Wasserstoffballons und Essbare Kerzen wurden präsentiert. Zu Beginn unserer Show wurden Wasserstoffballons mit lautem Knall zur Explosion gebracht und weitere Experimente sollten folgen. Mehr lesen …

Autorenlesung mit Wolfram Hänel

Am 10. September 2013 besuchte der Schriftsteller Wolfram Hänel unsere Schule. Er las vor dem 6. Jahrgang aus seinen Büchern und berichtete aus seinem Schriftstellerleben.

Wolfram Hänel (geboren 1956 in Fulda) ist in Osthessen aufgewachsen und lebt jetzt als freier Schriftsteller in Hannover. Er studierte Germanistik und Anglistik in Berlin und arbeitete als Werbetexter, Theaterfotograf, Spiele-Erfinder, Studienreferendar und Dramaturg. Mittlerweile schreibt er seit 1987 Kinder- und Jugendbücher, die in verschiedene Sprachen übersetzt sind. Wolfram Hänel schrieb ca.105 Bücher – Romane, Kinderbücher und Jugendbücher.

Am Anfang der Lesung las Herr Hänel drei seiner Gedichte vor. Daraufhin redete er mit den Schülerinnen und Schülern über das Bücherschreiben. Schließlich las er aus seinem Buch “Eskaliert“ vor. Es handelt von einer Gruppe von Jugendlichen, deren individueller, zum Teil anstrengender, Tag erzählt wird. Einander unbekannt treffen sie an einem Punkt aufeinander und das Treffen „eskaliert“.

Die restliche Zeit beantwortete er weitere Fragen, zum Beispiel, ob er gerne Bücher schreibt. Die Schüler waren erstaunt, wie wenig man als Schriftsteller verdient. Eine „Autogrammstunde“ beendete die Lesung.

Für die Schülerinnen und Schüler war es sehr spannend, einmal einen echten Schriftsteller kennenzulernen. Es machte sehr viel Spaß, Herrn Hänel zuzuhören, der lebhaft und realitätsnah Jugendliteratur und den Literaturbetrieb vermittelte.

Amanda Vorfaj, 6b

Echt Krass: Ausstellung eröffnet

Am Montag Nachmittag wurde in der Agora des Schulzentrums die Ausstellung Echt Krass eröffnet. Beteiligt waren neben Eltern, den Lehrkräften der drei beteiligten Schulen und Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde Isernhagen auch Fachkräfte aus der Jungendarbeit. Nach einem Grußwort des Bürgermeisters erklärte der Schulleiter, weshalb eine Ausstellung zum Thema sexuelle Grenzverletzungen unter Jugendlichen überhaupt ein Thema für die schulische Arbeit ist. Frau Müssing von Violetta erläuterte Inhalt und Wirkung der Ausstellung; schließlich stellte Frau Witte vom Kultusministerium die Anlaufstelle für Opfer und Fragen sexuellen Missbrauchs und Diskriminierung in Schulen und Tageseinrichtungen für Kinder vor.

Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch einen musikalischen Beitrag zweier Schülerinnen des Gymnasiums. Weiterhin trugen Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 einen Text zum Thema Respektvor, den sie in der vorherigen Woche mit Rapper Spax erarbeitet hatten. Im Rahmenprogramm htten Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 hatten eigens ein Buffet aufgebaut und boten den Besuchern kleine Erfrischungen an.

Hier der Beitrag der NHZ über die Eröffnung der Ausstellung.

Literatur hautnah erleben – Autorenlesung in der Realschule Isernhagen

Am Freitag, dem 09.11.2012, war der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor Wolfram Hänel zu Gast in der Klasse 7a der Realschule. Mit viel Elan und Witz begrüßte Wolfram Hänel die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a. Dadurch schaffte er gleich zu Beginn eine herzliche Atmosphäre, in der sich alle Schülerinnen und Schüler wohlfühlten. Sie hörten gespannt zu, als Hänel noch vor der Lesung etwas über seine tägliche Arbeit berichtete. Mehr lesen …

Wie umarme ich einen Kaktus?

Wie umarme ich einen Kaktus?Vortrag: Elternsein in der Pubertät.
Mit einem pubertierenden Jugendlichen zu leben, ist für viele, wenn nicht für die meisten Eltern, eine ganz besondere Herausforderung. Es kann der Eindruck entstehen, die Pubertät sei eine Phase der Krisen. Hilfreicher ist es aber, diese Phase als eine notwendige Zeit der Entwicklung, der Veränderung und des Wandels zu betrachten. Grundlegende Informationen über die Pubertät können helfen, einen anderen Blickwinkel zu beziehen und zu entdecken, was im Umgang mit Heranwachsenden unverzichtbar ist.

Mehr lesen …